/App_Themes/mibag/images/logo_follow.gif

"Jede Minute zählt"

Wir kommen gleich nach der Feuerwehr

 Rettungsmann

Für den Gesamterfolg der Sanierungsmaßnahmen ist die unverzügliche Einleitung von gezielten Sofortmaßnahmen sehr entscheidend. Schnell und professionell eingeleitete Sofortmaßnahmen sind entscheidend für die weitere Sanierbarkeit von Gebäude und  Inventar.

Für jeden Geschädigten gilt versicherungsrechtlich die Schadensminderungspflicht.

 

SCHADENSMINIMIERENDE SOFORTMASSNAHMEN sind:

 

Schaden eindämmen:
Rauchgase möglichst schnell ins Freie ableiten
Türen und Tore geschlossen halten (einen Luftdurchzug wegen der möglichen Verfrachtung aggressiver Stoffe vermeiden)
Nicht betroffene Räumlichkeiten vor Verschmutzung durch Verschleppung sichern
 
weitere Schäden verhindern:
Lüftungs- und Klimaanlagen außer Betrieb nehmen
Geräte außer Betrieb nehmen
Versorgungsleitungen sperren (Gas, Strom, Fernwärme, etc.)
Eine eventuell vorhandene unterbrechungsfreie Stromversorgung ausschalten

Schadenstelle absichern:
Gefährliche Bereiche absperren bzw. absichern
Anlagenteile und Geräte vor Wasser schützen
Gebäudeöffnungen wetterfest und einbruchsicher schließen

 

Keinesfalls Funktionstests an elektrischen Geräten durchführen!
(Das Rauchkondensat verursacht Kriechströme, daher große Kurzschlussgefahr!)

 Button  10

Für weitergehende schadensmindernde Soforthilfe die Firma Mibag als Sanierungspartner verständigen.

Unser Notruf steht 7 Tage die Woche - 24 Stunden zur Verfügung!

Unter dieser Nummer erreichen Sie kompetente lokale Hilfe.

Abbruch_Holz - JPG

Unsere Mitarbeiter leisten umgehend professionelle Hilfe bei weiteren Sofortmaßnahmen, wie:

- Auslagern von mobilen Geräten und Gegenständen in nicht betroffene Bereiche
- Schutt wegräumen
- Stehendes Wasser absaugen
- Beheizung der Räume auf mind. + 10 ° C und Herabsetzung der relativen Luftfeuchtigkeit
  mittels Luftentfeuchtungsgeräten auf unter 40 % (zur Senkung der Korrosionsgefahr) 


Alle Schritte hinsichtlich Sanierungsablauf und Prioritäten werden im engsten Einvernehmen mit allen Beteiligten, also mit dem Geschädigten, den Sachverständigen und den Vertretern der Versicherung(en) gesetzt.